Die Nummer 1 im Werkzeugschleifen

Mehr als 25 Jahre sprechen eine deutliche Sprache: TCM bietet Ihnen umfassende Erfahrung im Nachschleifen von Zerspanungswerkzeugen der unterschiedlichsten Werkzeuggruppen.

Das hochpräzise und mehrmalige Nachschleifen sämtlicher Zerspanungswerkzeuge im Toolmanagement war für TCM von Anfang an einer der wichtigsten Faktoren zur Reduzierung der Werkzeugkosten. Zu diesem Zweck betreibt TCM weltweit mehrere Schleifzentren, die mit modernen 5–Achs-CNC-Schleifmaschinen sowie Werkzeugvermessungsgeräten der letzten Generation ausgestattet sind. So können wir unseren Kunden dauerhaft eine absolut gleichbleibende Qualität in der Fertigung gewährleisten.

Reduktion der Werkzeugkosten mit TCM

Konstruieren, Schleifen, Beschichten von Spezialwerkzeugen

TCM konstruiert, schleift, beschichtet kontinuierlich Spezialwerkzeuge, um die Produktivität unserer Kunden zu steigern. Mittels Cybergrinding-Technologie können Werkzeuge bereits unmittelbar nach dem Programmieren am Computer dargestellt und optimiert werden. Viele dieser Werkzeuge werden in der Kombination aus TCM-Konstruktion, TCM-Schleifzentrum und AEC-Zerspanungslabor in house bis zur Serienreife entwickelt, getestet und optimiert.

Das Nachschleifen der Werkzeuge erfolgt nach originalen Nachschleifanleitungen der Hersteller oder nach TCM-Nachschleifanleitungen, die von den jeweiligen TCM Toolexperten erstellt werden. Dadurch garantieren wir verglichen mit Neuwerkzeugen unter Verwendung der aktuellen Schnittwerte dieselben Standzeiten und Bearbeitungsergebnisse.

 

So funktioniert der TCM Nachschleifservice!

 

1.) Bitte verpacken Sie die verschlissenen Werkzeuge in die TCM Toolbox und füllen Sie diese bis obenhin mit Füllmaterial auf.
    (Verschließen Sie die Box bitte mittels Kabelbinder!)


2.) Bevor Sie uns per Telefon bzw. E-Mail beauftragen, wiegen Sie die TCM Toolbox und nennen Sie uns das Gesamtgewicht
    einschließlich einer E-Mail Adresse.


3.) Nachdem Sie uns Ihren Nachschleif-Auftrag übermittelt haben, beauftragen wir TNT mit der Abholung Ihrer TCM Toolbox.


4.) Sie erhalten von uns unverzüglich per E-Mail den TNT - Paketaufkleber.


5.) Bitte diesen ausdrucken und auf die TCM Toolbox kleben. Die Abholung erfolgt am nächsten Werktag, für Sie fallen keine Kosten an.

PDF Nachschleifservice

 

Beauftragung TCM Nachschleifservice!

Cool Grind - Patentierte Schleifscheiben-Technologie by TCM

TCM war maßgeblich an der Entwicklung von innengekühlten Schleifscheiben (patentiertes System Cool Grind) beteiligt. Diese neuartigen Schleifscheiben reduzieren die Schleiftemperatur und führen außerdem zu einer deutlichen Verbesserung der geschliffenen Oberflächen. Dadurch und durch die laufende Verbesserung der Schleifscheiben-Technologie können unsere Schleifexperten stets optimale Schneidenqualität reproduzieren.

TCM investierte ebenfalls im wichtigen Bereich des Verrundens und Entgratens der Werkzeugschneiden. Diese Prozesse werden nach dem Schleifen der Werkzeuge durchgeführt und beeinflussen maßgeblich die Standzeit im Prozess. Beim abschließenden, individuell abgestimmten Nachbeschichten der Werkzeuge arbeitet TCM in enger Kooperation mit den Marktführern in diesem Bereich.

Ergänzend sei erwähnt, dass Verzahnungs- und Räumwerkzeuge ebenso zum TCM Nachschleif–Portfolio gehören, wie das Wiederaufbereiten von Diamantwerkzeugen.

TCM-Schleifzentren

In folgenden Ländern unterhält TCM International Dienstleistungszentren. Diese Servicecenter versorgen neben den TCM Tool Managements auch externe Kunden mit Zerspanungswerkzeugen, Serviceleistungen und Beratungen in allen Bereichen der Zerspanungstechnik und Prozessoptimierung.
 

SCHLEIFKONZEPT ROX

Im Zuge der jahrzehntelangen Schleiferfahrung von TCM wurde das Schleifkonzept „rox" entwickelt und in der TCM-eigenen Schleiferei in Georgsberg bei Stainz in die Realität umgesetzt.

Im Jahr 2013 wurde „rox“ inklusive der ortsansässigen Schleiferei an die Firma Oerlikon Balzers verkauft, die den Standort als internationales „rox"-Ausbildungszentrum betreibt. PräzisionswerkzeugschleiftechnikerInnen aus der ganzen Welt werden im Technologiezentrum zu „rox"-Teammitgliedern ausgebildet.