Fräsen 4.0 / Moderne Frässtrategien im Werkzeug- und Formenbau

08. 05. 2017

no-img
 
Workshop  bei TCM in Stainz zum Thema:  
 

Fräsen 4.0 / Moderne Frässtrategien im Werkzeug- und Formenbau

 

Standzeit und Oberflächengüte haben im Werkzeug- und Formenbau oberste Priorität.  Speziell in mannlosen Schichten sind Standzeiten und Zuverlässigkeit ein elementares Thema. Die Vielfalt an Werkstoffen, die bearbeitet werden, bis hin zu exotischen und gehärteten Materialien, stellen die Anwender permanent vor enorme Herausforderungen.

 

Um den Letztstand der Frästechnik in Kombination mit neu entwickelten Hydrodehn – Werkzeugspannfuttern demonstrieren zu können, luden die Firmen TCM, OSG Germany und WTE / Mapal  am 4. Mai 2017 namhafte österreichischen Formenbauer zu einem gemeinsamen Workshop nach Stainz um zu veranschaulichen, wie schwierige Fräsprozesse unter Verwendung neu entwickelter Fräswerkzeuge und Aufnahmen noch weiter optimiert werden können.

 

Nach einer theoretischen Einführung, wurden speziell für diese Anwendungen neu entwickelte Vollhartmetall Fräswerkzeuge von OSG auf unserem Bearbeitungszentrum vorgeführt. Parallel dazu präsentierte die Firma WTE / Mapal ihre neuesten Hydrodehnspannfutter.

 

Diese superschlanken und auch teilweise additiv gefertigten Spannfutter garantieren beste Zugänglichkeit beim Fräsen von  tiefen Kavitäten. Weiters führen die ausgezeichneten Dämpfungseigenschaften dieser neu entwickelten Werkzeugaufnahmen  zu hervorragenden Oberflächenqualitäten, auch bei hohen Werkzeugauskragungen.

 

Die wichtigsten Schulungs- und Diskussionspunkte dieses Workshop waren:

 

  • Bearbeitung gängiger Werkzeugstähle bis 60 HRC

  • Richtige Werkzeugspannung

  • Einfluss der Werkzeugaufnahmen auf die erzielte Oberfläche beim Fräsen

  • Einfluss der Spandicke beim Fräsen

  • Bearbeitung unterschiedlicher Aufmaße und tiefer Kavitäten

  • Einsatzmöglichkeiten von CBN Stirnradiusfräser beim Fertigfräsen

  • Vergleich Performance von Stirnradiusfräsern mit 2 und 3 Schneiden

  • 3D-Fräsen mit Trochoidal – Strategie

 

Das Feedback der Kunden zu diesem Workshop war äußerst positiv. Besonders die Live – Vorführungen der Werkzeuge wurden von allen Teilnehmern als sehr praxisnahe und anschaulich bezeichnet.

Die Performance der OSG Vollhartmetall-  und CBN Fräswerkzeuge in Kombination mit modernsten Werkzeugaufnahmen der Fa. WTE konnten somit überzeugen. Folgeprojekte sind garantiert.

 

 

 Praktische Vorführung im Anwendungslabor

 

 

Neue Generation WTE Hydrodehnspannfutter

 

 

OSG Stirnradiusfräser mit drei Schneiden, speziell entwickelt für den Formenbau 

 

 

 

Über 30 begeisterte Teilnehmer

 

 

 

 

 

 

 



zurück zur Übersicht

PrintversionDruckversion